Informationen

Dokumente

Impressum

22. März 2019

Auf dem Schneckenberg zum Tag des Wassers

Der RZV Glauchau hatte auf Bitten des Heimatvereins Leukersdorf e. V. am 22. März 2019 den Hochbehälter auf dem Schneckenberg zur Besichtigung geöffnet. Über 60 Bürger machten in der Zeit von 13 bis 16 Uhr von diesem Angebot Gebrauch. So kam es, dass Herr Heinzig als verantwortlicher Mitarbeiter des RZV am Ende der Besuchszeit auch mit der Stimme am Ende war. Denn er hatte viel Interessantes zu berichten und viele Fragen zu beantworten. So wurden die Besucher u. a. aufgeklärt, wieso im Notfall die Leukersdorfer Wasserversorgung von der Talsperre Eibenstock unabhängig ist und wie viele Tage im Havariefall noch Wasser fließen kann.

Bei den Besuchern waren alle Altersgruppen vertreten. Vielleicht hat die Ankündigung gelockt, dass der Heimatverein bis zum Tag des Wassers das Schneckenberggelände aufräumen wird. Diese vorerst letzten Aufräumarbeiten haben bei schönem Wetter sieben fleißige Vereinsmitglieder erledigt. Einen großen Haufen Reisig haben sie zusammengetragen und vier Säcke Müll, die der Bauhof dankenswerterweise entsorgt hat. Nun hofft der Heimatverein, dass bis zu den Sommerferien die bereits bestellte Bank geliefert und aufgestellt sein wird. (Gemeindeblatt 4/2019)

Besucher aus Leukersdorf, Pfaffenhain und Seifersdorf                Der aufgeräumte Schneckenberg am 20. März 2019

12. Januar 2019

Andreas und Thomas beseitigen das Reisig auf dem Schneckenberg

8. Dezember 2018

Unter den Augen der Presse (Christina Zehrfeld) machen sich Josua, Torsten und Klaus über die Gehölze auf dem Schneckenberg her. Neben einem bescheidenen Haufen Brennholz bleibt ein große Berg Reisig zurück.

Bitte Foto anklicken für den Pressebeitrag!

6. Dezember 2018

Roland lädt ein zur Mettenschicht in seinem Bergkeller. Ein bleibendes Erlebnis für alle, die dabei waren. Einige nahmen die Gelegenheit wahr, Rolands Weihnachtsberg zu besichtigen.

2. Dezember 2018

Der Heimatverein hat von Detlef die Beköstigung zum Pyramidenanschieben übernommen und hat erstmals Gelegenheit zu Geld zu kommen.

8. Oktober 2018

Die Verträge zur Nutzung des Schneckenberges durch den Verein sind komplett. Die erste Arbeit schon getan: Pfähle organisieren, präparieren und setzen durch Klaus, Andreas, Josua und Thomas.

23. August 2018

Günter, Thomas, Sven und Klaus bergen die Schrammsteine vom Tor des Rittergutes.

26. Juli 2018

Josuas Eltern machen eine Führung durch die Bienenweide Seifersdorf.

6. Juli 2018

Eintragung der Vereins in das Vereinsregister.

4. Juni 2018

Dem Verein wird die Gemeinnützigkeit zuerkannt.

5. Mai

Claus führt uns zur Orchideenwiese.

30. Januar 2018

Klaus' Aufruf folgen 13 Willige, um den Heimatverein zu gründen.